Workshop BundesDekaneKonferenz/FIBAA am 7.November 2018 an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach

Perspektiven für die Akkreditierung in Deutschland & Europa


Mittwoch, 7. November 2018, 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Tagungsort:
Hochschule Niederrhein, Standort Mönchengladbach,
Webschulstraße 39, 41065 Mönchengladbach

Tagungsraum:
Senatssaal, S 301 (Gebäude S)

Veranstalter: BundesDekaneKonferenz Workshop

BDK:
Arbeitskreis Studium, Lehre einschließlich „Schlüsselqualifikationen“, Handlungskompetenz und „LebensLangesLernen“

Koordination:
Prof. Dr. Valentina Speidel und
Prof. Dr. Rainer Ziegler

in Kooperation mit FIBAA:
Prof. Dr. Kerstin Fink und
Hochschule Niederrhein, Prof. Dr. Siegfried Kirsch


Agenda



Moderation: Prof. Dr. Valentina Speidel/ Prof. Dr. Rainer Ziegler

Ab 10:30 Uhr
Begrüßung: Prof. Dr. Siegfried Kirsch, Dekan Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

10:40 bis 11:00 Uhr
Ralf Thönnissen, Ministerialdirektor im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW
Vorstellung und Diskussion

11:00 bis 11:45 Uhr
Dr. Christoph Grolimund, ENQA Präsident
Der europäische Hochschulraum – Perspektiven der Entwicklung aus Sicht der externen Qualitätssicherung

11:45 bis 12:30 Uhr
Prof. Dr. Berthold Stegemerten, Vizepräsident für Studium und Lehre an der Hochschule Niederrhein
Am besten agil? Über Qualitätsentwicklung von Studium und Lehre in dynamischen Zeiten

13:30 bis 14:15 Uhr
FH-Prof. emer. Mag.Dr. Gabriele Abermann, Nationale Expertin für den Europäischen Hochschulraum
Welchen Beitrag kann der Akkreditierungsprozess für die Qualität der Internationalisierung von Studiengängen leisten? Perspektiven aus der Praxis

14:15 bis 15:00 Uhr
Prof. Dr. Kerstin Fink (Geschäftsführerin FIBAA)
Aktueller Stand der Akkreditierungsverfahren

15:00 bis 15:30 Uhr
Abschluss-Diskussion und Abschluss-Statement Prof. Dr. Rainer Ziegler (Geschäftsführender Vorstand der BundesDekaneKonferenz Wirtschaftswissenschaften)


Dokumente


Bei der Nachlektüre wünschen wir Ihnen viel Freude.

Ein Hinweis der in diesem Kontext erfolgen muss: bei der Verwendung der Unterlagen ist das Urheberrecht des Verfassers zu beachten.